HCN Damen holen durch starkes Teamwork und unglaublicher Moral beide Punkte gegen den TV Ettlingenweier!

0
328

HCN Damen holen durch starkes Teamwork und unglaublicher Moral beide Punkte gegen den TV Ettlingenweier!

HCN 2000 -TV Ettlingenweier 19:18 (9:9)

image

Durchatmen war angesagt, da sich die Befürchtungen nach der Verletzung unserer Torhüterin Sarah Knoch nicht bestätigten. Dafür fehlten Kristina Chudzik und Nina Behling beruflich und krankheitsbedingt. Nach gutem Abschlusstraining hatte sich die Mannschaft viel vorgenommen. Neuenbürg wollte die Gäste vom Start an unter Druck setzen. Bei Spielbeginn agierten die Mädels unglaublich nervös, mit vielen technischen Fehlern. Die Gäste nutzten dies gekonnt aus und legten bis zur 9. Spielminute mit 0:5 vor. In einer Auszeit versuchte man das Team zu beruhigen. Nun waren es Jasmin Walter und Carolin Kraus, die mit ihren Treffern die Aufholjagd starteten. Über 2:7; 5:7 ging der HCN mit 9:8 in Front. Leider handelte man sich 5 Sekunden vor der Pausensirene den Ausgleich ein.

Zu Beginn der zweiten Hälfte ging im Angriff die Disziplin verloren. Durch unvorbereitete Würfe lud man die Gäste zum Gegenstoß ein. Ettlingeweier nahm dankend an und legte bis zur 37 Minute mit 11:15 vor. Der HCN spielte nach einer Auszeit dann wieder geordneter. Der TVE konnte bis zur 43 Minute die 4 Tore Führung halten (13:17). Nun zeigten die Mädels eine tolle Moral. Sarah Knoch hielt überragend, Meike Sigloch organisierte auf der Spielmacherposition immer besser und setzte ihre Mitspielerinnen gekonnt ein. Jetzt war Dramatik pur angesagt. Jasmin Walter behielt bei zwei Strafwürfen die Nerven und die seit ihrer Einwechslung mächtig Druck aufbauende Sarah-Kim Lehmann erzielte den 17:17 Ausgleichstreffer. Den Gästen gelang das 17:18 und beim HCN kassierte man in der 51. Minuten eine 2 Minuten Strafe. Kaum wieder vollzählig hagelte es die nächste Zeitstrafe für die Einheimischen. Sarah Knoch entschärfte nun einen Strafwurf des TVE und Sarah-Kim Lehmann traf in Unterzahl zum 18:18 Remis. Nun wurden zwei Gegenstöße verworfen und Ettlingenweier hatte kurz vor Ende die Chance zum Siegtreffer. Die Gäste zeigten Nerven und 10 Sekunden vor Ende kam der Ball über Knoch-Sigloch-Dittus zu Melanie Kicherer, die fast mit dem Schlusspfiff den viel umjubelten Treffer zum 19:18 Heimsieg erzielte.

Vielen Dank auch an unsere Mädels der D;C und B-Jugend fürs trommeln und an unsere Zuschauer für die tolle Unterstützung !

HCN 2000: Sarah Knoch (Tor) , Lena Taafel, Leonie Dittus (1), Claudia Essig, Bianca Schäfer, Jasmin Walter (7/4), Meike Sigloch (3), Christine Sorg, Alissa Bischiggiaro, Sarah-Kim Lehmann (2), Melanie Kicherer (3) und Carolin Kraus (3).