HCN-1b zieht in Sulzfeld das zweite Punktepaar an Land 

0
633
Marc Mayer markierte in Sulzfeld drei Treffer.
Marc Mayer markierte in Sulzfeld drei Treffer.

30.09.2018 | SG Sulzfeld/Bretten – Herren 2 | 23:26

 Am Sonntagabend ging es für die 1b-Mannschaft des HCN zu Verbandsliga-Absteiger SG Sulzfeld/Bretten. Da die Neuenbürger eine Woche zuvor Vizemeister Rintheim besiegten, versprach diese Begegnung einiges an Spannung. Nach der Verletzung von Tim Essig, der wohl noch einige Zeit ausfällt, kam es dem HCN nicht ungelegen, dass Torwart Nick Burkhardt wieder mit an Bord war. Zudem half Max Kaufmann als Torhüter-Backup aus, um den zurzeit bestehenden Torhüter-Engpass in den HCN-Herrenteams etwas zu entspannen.

Die Neuenbürger gingen gleich zu Beginn in Führung und konnten in der Anfangsphase immer auf einen Ein- bis Zwei-Tore-Vorsprung bauen. Vor allem Mittelmann Tim Gerwig zeigte Torgefahr und trieb sein Team in der Anfangsphase an. Kurz vor der Halbzeitpause begann dann eine kritische Phase für die Buchberger. Julian Raih wurde von den Schiedsrichtern des Feldes verwiesen, die Neuenbürger mussten fortan ohne ihren Stamm-Linksaußen auskommen. Die Blau-Gelben konnten eine 10:11-Führung in die Halbzeitpause retten.

Doch diese gab der HCN direkt nach der Pause aus der Hand. Erstmals seit der vierten Minute ging wieder der Gastgeber in Führung. Doch die Neuenbürger ließen sich nicht beirren, fanden zurück zu ihrem Spiel. Felix Klaus stellte mit seinem 13:14-Treffer wieder die Neuenbürger Führung her. Linkshänder Marc Mayer konnte in der Folge wieder auf 14:17 erhöhen. Tim Gerwig erzielte dann zu Beginn der Schlussviertelstunde mit dem 16:20 eine erstmalige Vier-Tore-Führung für den HCN. Der Gegner war aber natürlich noch nicht geschlagen, die SG robbte sich wieder heran. Schließlich erzielte Patrick Hecker fünf Minuten vor Schluss den 22:23-Anschluss. Durch Treffer von Tim und Niko Gerwig konnte das Langjahr-Team rund eine Minute vor Schluss eine 23:25-Führung herstellen, womit man dem Sieg nahe war. Aufgrund der dritten Zwei-Minuten-Strafe musste Patrick Hecker vom Feld, die Hausherren mussten das Spiel zu sechst zu Ende bringen. Niko Gerwig stellte per Siebenmeter dann das 23:26-Endergebnis her.

Durch den Sieg hat man nun 4:2 Punkte auf dem Konto. Man konnte zeigen, dass die Auftakt-Klatsche gegen Forst nur ein Ausrutscher war. Nächsten Samstag kommt es dann in der heimischen Stadthalle zum Duell der letzten beiden verbliebenen Reserve-Teams in der Landesliga. Die HSG Walzbachtal 2, die ebenfalls 4:2 Punkte aufweist, reist zur Begegnung in die Stadthalle an.

HCN 2000: N. Burkhardt, Kaufmann – T. Gerwig (10/1), N. Gerwig (7/1), Mayer (3), Raih (2), Stotz (2), Eschwey (1), Klaus (1), Apelt, Hahn, Koziol, Wesierski

Bild 2000 mit Unterschrift:

Das könnte dich auch interessieren:

  Badenliga Männer      TSV Birkenau -  SG Stutensee-Weingarten  29:32  (15:18)  Das erste Herrenteam der SG Stutensee-Weingarten trat die ...
Wechsel auf der Trainerposition des Verbandsligate... SGSW-Damen trennten sich von Trainer Weichselmann (Foto: cls) Die eingefleischten Anhänger der ersten Damenmannschaft der SG Stutensee-Weingarten ...
Vorbericht: 20. Spieltag Vorbericht: 20. Spieltag Eine dreiwöchige Spielpause liegt hinter der Handballabteilung der TSG Eintracht Plankstadt, während der Faschingszeit hat...
Schwere Aufgabe in Nieder-Roden Schwere Aufgabe in Nieder-Roden Eigentlich ist es Frank Schmitt egal, auf welchem Tabellenplatz sein Team am Ende steht. Der Handballtrainer der SG...