Gutsche übernimmt Nussis

0
708

Gutsche übernimmt Nussis

Handball-Frauen Baden-Württemberg Oberliga: Marcus Gutsche ab 1. Juni neuer Trainer
Nußloch. (bz) Marcus Gutsche übernimmt die Frauen der SG Nußloch zur neuen Saison 2019/20. Damit stellen die Verantwortlichen der Oberliga-Frauen früh die Weichen für die weiteren Planungen.
„Marcus war für uns die erste Option und wir sind sehr froh darüber, dass es mit der Zusammenarbeit klappt“, sagt SGN-Abteilungsleiter Manfred Gspandl und führt weiter aus, „er hat sich von Anfang an sehr positiv geäußert, es hat einfach direkt gepasst und am Dienstagabend folgte die Zusage von Marcus.“
Der erfahrene Coach, der bis zum Ende der Spielzeit 2017/18 die Frauen der HSG St.Leon/Reilingen betreute, folgt damit auf Nadine Strienz. Die aktuelle Nußlocher Trainerin hat Ende 2018 bekannt gegeben den Verein nach der Saison zu verlassen, um in ihre Heimat Reutlingen zurückzukehren und dort als Lehrerin zu arbeiten. Aktuell haben Strienz und ihre Nussis das primäre Ziel den angestrebten Klassenerhalt in der Oberliga Baden-Württemberg zu erreichen. Der derzeitige elfte Rang würde dafür genügen, allerdings beträgt der Vorsprung zum Vorletzten Allensbach lediglich ein Punkt.
„Wir hatten sehr gute Gespräche und als Trainer hast du hier in Nußloch super Möglichkeiten, um mit deiner Mannschaft zu arbeiten“, erklärt Gutsche. Er verfügt über eine nahezu drei Jahrzehnte lange Erfahrung als Trainer. „Bereits zu meiner aktiven Zeit habe ich nebenbei Jugendmannschaften trainiert“, erzählt der 48-jährige B-Lizenzinhaber, der als Spieler zu Östringer Zweitliga-Zeiten unter anderem mit Christian Zeitz aus unserem Drittliga-Team in einer Mannschaft stand. Es folgten Engagements bei den Drittliga-Frauen der SG Leutershausen, bei den Ketscher Bären, oder auch als Spielertrainer bei der SG Heddesheim.