Grandioser 35:29 Heimsieg gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Plankstadt

Mit starker Brust liefen die Jungs um das Trainergespann Grössl / Metzler auf die Platte in der Heinrich Beck Halle. Auf dem Papier war junge Truppe die Außenseiterrolle klar, mit dieser wollten sich die wilden Teufel im Nordbadenderby der Verbandsliga nicht abfinden.
Nach 40 Sekunden ging man mit dem 1:0 in Führung, Peter Mohr luchste den Plankstädtern die Harzkugel ab und erzielte ein weiteres schnelles Tor. Nun ging ein Ruck durch die Mannschaft und man spielte groß auf und erarbeitete sich ein kleines 3 Tore Polster. Nach 11 Minuten konnte Plankstadt ausgleichen und danach sogar in Führung gehen. Die Gäste wollten sich keine Blöße geben und so ging es munter hin und her. In die Pause gingen die Heisemer mit einer 19:17 Führung.
Das erste Tor nach Anpfiff der zweiten Hälfte erzielten die Hausherren und die zahlreichen Zuschauer in der Heinrich Beck Halle hielten nun eine Sensation für möglich. In der 40. Minute konnte man eine 5 Tore Führung erarbeiten. Die Heimsieben erwiderten jedes Tor der Gäste umgehend mit einem Treffer. Die Heisemer spielten bis zum Ende stark auf und siegten überzeugend mit 35:29.
Nachdem unerwarteten Erfolg wurde die Mannschaft von den Zuschauern kräftig gefeiert. Der Schlüssel zum Erfolg war eine geschlossene Mannschaftseinstellung. Nun gilt es auf diese Leistung aufzubauen und die nächsten Spiele mit derselben Einstellung zu spielen. Nächsten Samstag kommt um 19 Uhr der TSV Wieblingen an die Bergstraße zum Derby.
SG Leutershausen II: Lazaro Garcia, Ruland; Mohr (12/5), Schwerdtfeger (2), Leistikow, M. Fitzer, Müller (3), Michels, Mack (2), R. Fitzer, Herbert (8), Moringen (7), Baltz, Klapdohr (1).
Jürgen Fitzer

Das könnte dich auch interessieren:

Herren Kreisliga: Ein Thriller über 60 Minuten ... Herren Kreisliga: Ein Thriller über 60 Minuten - HSG Walzbachtal 3 - TG Neureut 2, 30:29 (15:17) HSG Walzbachtal 3 - TG Neureut 2, 30:29 (15:17) N...
TVE siegt gegen den bis dato ungeschlagenen Tabell...   TV Edingen – TV Oberflockenbach 22:19 (8:10) TVE siegt gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer aus Oberflockenbach! Nach zule...
Saasemer drehen das Spiel nach einem Sechs-Tore Rü... Saasemer drehen das Spiel nach einem Sechs-Tore Rückstand HSC Bad Neustadt-TVG Großsachsen 27:29 (13:13) Der TVG Großsachsen holt mit dem 29:27 Au...
Tabellenführer eine Nummer zu groß Handball Damen 3. Liga Ost: HSG Gedern Nidda - TSV Birkenau 29:22 vom 11.11.2017 Tabellenführer eine Nummer zu groß Eine ausgeglichene zweite Hal...

Kommentare