Erneute Niederlage

0
55
TSV Rintheim
www.tsv-rintheim.de

Die Handballerinnen des TSV Rintheim können ihre Niederlagenserie in Rot nicht durchbrechen und unterliegen am Ende deutlich mit 37:27.
Dabei begann die Partie vielversprechend. Mit der offensiven 3:2:1 Deckungsvariante lag das Überraschungsmoment auf Seiten des TSV Rintheim, die gut in die Partie starteten und mit 3:5 (8. Minute) in Führung gehen konnten. Immer wieder wurden Bälle abgefangen und in schnelle Tore umgemünzt. Auch im gebundenen Angriff spielten die Gäste aus der Fächerstadt konsequent und netzten die Bälle sicher ein. Beim Spielstand von 6:8 (11.) hatte das heimische Trainergespann dann genug gesehen und nahm die Auszeit.
Dies brachte die Rintheimerinnen sichtlich aus dem Tritt. Der Abwehrverbund agierte zu statisch und ermöglichte den Heimdamen vermehrt einfache Durchbrüche. Auch im Angriff ließen Durchschlagskraft und Präzision im Abschluss nach. Beim 12:11 in der 20. Minute gingen dann die Hausdamen erstmals in Führung. Für den TSV Rintheim folgten acht torlose Spielminuten ehe Anne Rapp zum 18:12 Halbzeitstand für ihre Farben traf.
Auch nach dem Seitenwechsel fanden die Rintheimerinnen nicht mehr in die Erfolgsspur zurück und nutzen die sich bietenden Chancen nicht. Alleine vom Strich vergab man an diesem Abend insgesamt sechs Siebenmeter.
Wenngleich der Abstand im letzten Viertel der Partie konstant gehalten wurde, kann die Mannschaft mit der eigenen Leistung nicht zufrieden sein. Gerade die ersten Spielminuten haben gezeigt, zu was die Rintheimerinnen in der Lage sind. Nun gilt es, dieses Niveau konstant über die gesamte Spielzeit abzurufen, um den anhaltenden Negativtrend endlich zu durchbrechen.Bereits am kommenden Samstag gibt die HSG Mannheim ihre Visitenkarte in der Sporthalle Rintheim ab. Obwohl die klare Favoritenrolle dem Gegner zugesprochen werden muss, will sich der TSV von seiner kämpferischen Seite zeigen und der HSG so lange wie möglich Paroli bieten. Anpfiff der Partie ist um 16:00 Uhr.
Weißinger, Jakob; S. Lutz 3, Peitler 5, Rilling, Rapp 4, Klee 1, Hofmann, Binder 2/2, Kurtz 4/1, Münst 7, Bauer 1