Erneut vermeidbare Niederlage der TSV Damen gegen die HSG Kleenheim (23:30/16:13)

0
543
TSV Birkenau www.tsvbirkenau.de

Erneut vermeidbare Niederlage der TSV Damen gegen die HSG Kleenheim (23:30/16:13) 

Die Schützlinge von Trainer Timo Baumann mussten sich erneut unnötig geschlagen geben und stehen weiterhin auf dem vorletzten Tabellenplatz der 3. Liga Ost.
Eigentlich war bis zur 42. Minute (20:20) die Welt des jungen Teams aus Birkenau in Ordnung, man spielte vorne schöne Chancen aus, stellte eine kompakte Abwehr und hatte den Gegner weitestgehend im Griff. Nach dem Ronja Schwab in der 5. Minute zum 4:3 traf begann eine furiose Serie der TSV Mädels und sie schafften es innerhalb von 13 Minuten auf 12:5 zu erhöhen. Es folgte die Auszeit des Gästetrainers, die auch prompt Wirkung zeigte die Gäste verkürzten schnell auf 3 Tore und Timo Baumann bat seine Mädels zum Gespräch. Diese fingen sich wieder etwas, konnten aber den Vorsprung nicht mehr ausbauen und es ging mit einer 16:13 Führung in die Halbzeit.

Nach Wiederanpfiff konnte man an der guten Leistung der ersten Hälfte anknüpfen und sogar in der 36. Minute mit 5 Toren (20:15) in Führung gehen. Jetzt wurde man in Angriff und Abwehr zu nachlässig, die Kleenheimerinnen schafften es immer wieder den Ball in der Abwehr zu ergattern und diese in der 1. oder 2. Welle zu verwandeln. Innerhalb von 7 Minuten gelangen die Mädels, um die stark aufspielenden Jacqueline Mader und Ronja Schwab, das erste mal ins Hintertreffen. Beim 22:23 durch Nicola Baumann war die Hoffnung zwar noch da, jedoch kam jetzt auch der Kräfteverschleiß und 2 unsichere Schiedsrichter dazu und man musste sich etwas zu deutlich geschlagen geben.
Am Dienstag, den 31.10. um 17 Uhr kommt es dann zum direkten Duell im ‚Tabellenkeller‘ gegen Plesse-Hardenberg, die momentan den letzten Platz belegen. Die Mädels brauchen in diesem direkten Duell alle Fans und hoffen auf eure Unterstützung in der Hans-Michel-Halle in Hemsbach.