Ein Spiel voller Höhen und Tiefen 

0
208
TSV Rintheim
www.tsv-rintheim.de

Ein Spiel voller Höhen und Tiefen 

Eine durchaus vermeidbare Niederlage mussten die Handballerinnen des TSV am Sonntag gegen die SG Heddesheim einstecken. Mit 24:30 hatten die Rintheimerinnen nach Ablauf der Spielzeit das Nachsehen und bleiben nach einer starken ersten Halbzeit wieder punktlos.
„Das waren zwei Halbzeiten wie Tag und Nacht. Die erste Hui, die zweite Pfui“, resümiert Trainerin Michaela Grunert nach der Partie. „Wir haben so stark angefangen und gezeigt zu was wir in der Lage sind. Allerdings haben wir dann komplett die Struktur verloren und am Ende die Aussicht auf zwei Punkte.“

Direkt zu Beginn legte der TSV vor und dominierte regelrecht die Partie, was sich auch im Spielstand wiederspiegelte. Über 2:0 bis hin zum 8:3 (9. Minute) setzten sich die Heimdamen Tor um Tor ab und brillierten vor allem durch eine stabile Abwehr. Die Ballgewinne wurden konsequent in ein starkes Tempospiel umgemünzt, sodass der TSV vor allem über die erste und zweite Welle erfolgreich war. Auch die Auszeit der Gäste brachte die Rintheimerinnen nicht aus dem Tritt, die gegen die favorisierte SG mit vier Toren in die Halbzeit gingen (15:11).
Nach dem Seitenwechsel legte der TSV zunächst nach und netzte zur 17:11 Führung ein, ehe das Spiel der Heimdamen förmlich zum Erliegen kam. Während man im gebundenen Angriff nur wenig Akzente setzen konnte war auch die Abwehr instabil und löchrig. Dies nutzten die erfahrenen SG-Spielerinnen aus, um auf 19:19 auszugleichen (45.). Auch die folgerichtige Auszeit des TSV brachte nichtmehr die erhoffte Wende in das Spiel der Rintheimerinnen, die einfach keinen Zugriff mehr auf das Spiel bekamen. 

Am Ende musste man sich abermals gegen einen Favoriten geschlagen geben, konnte aber dennoch zeigen, dass man für die ein oder andere Überraschung gut ist. Nun heißt es diese schmerzliche Niederlage zu verkraften, um dann am 02.02. um 20:00 Uhr gegen den TV Brühl wieder befreit und konstanter aufspielen zu können. 

Es spielten: Weißinger, Jakob; S. Lutz 2, Klee 1, K. Lutz 2, Kisling 1, Hofmann 3, Bauer 1, Binder 6/4, Haupt 1, Münst 7/2