Eggenstein chancenlos!

Badenliga Männer
SG Heddesheim I gegen TG Eggenstein​​​35:17
Aufstellung: Niki Hoffmann, Robert Dulina, Nikola Pugar 2, David Walzenbach 3, Björn van Marvick 6, Phlipp Badent 1, Dymal Kernaja 6, Sandro Pagliara 2, Lukas Braun 3, Martin Doll 7, Tobias Seel 5/2, Daniel Müller

Eggenstein chancenlos!
Obwohl sich die Verletztenliste, mit Medler und Geiger fehlen die etatmäßigen Kreisläufer im Laufe der Woche noch um Alex Ross erweitert hatte, war ein Sieg in diesem Spiel Pflicht. Dabei hatte man durchaus Respekt vor dem Aufsteiger, der unter anderem gegen Neuenbürg in einem torreichen Spiel nur knapp unterlegen war.
Und tatsächlich brauchten die Löwen eine holprige Anfangsphase und einen in der ersten Halbzeit glänzend aufgelegten Robert Dulina, um nach gut 10 Minuten richtig ins Spiel zu finden. Zu diesem Zeitpunkt stand es gerade einmal 4:2. Dulina hatte bereits zwei Siebenmeter und die eine oder andere klare Einschussmöglichkeit der Gäste verhindert. Beide Teams agierten etwas nervös und leisteten sich unnötige Flüchtigkeitsfehler. Drei schnelle Treffer von Martin Doll, an diesem Abend unermüdlicher Antreiber, Nikola Pugar, der am Kreis eine ordentliche Leistung ablieferte und Philipp Badent zum 7:2, sowie Robert Dulina als sicherer Rückhalt im Tor, brachten die Löwen dann auf Touren. Jetzt war Tempo im Spiel und auch der nötige Zug zum Tor. Es folgten sieben weitere Treffer, bevor die Gäste in der 26. Minute auf 14:3 verkürzen konnten. Zur Pause war das Spiel beim Stand von 18:4 entschieden.
Es spricht für Eggenstein, dass das Team sich nicht aufgab und bis zum bitteren Ende versuchte, das Ergebnis erträglicher zu gestalten. So entwickelte sich zunächst ein etwas ausgeglicheneres Spiel, ohne dass sich der Vorsprung der Löwen entscheidend verringerte. In der Schlussviertelstunde übernahmen die Löwen dann wieder das Spiel und bauten die Führung bis zum Schluss auf 35:17 aus.

Auf nach Bruchsal zur SG Heidelsheim/Helmsheim
Am kommenden Wochenende steht schon wieder ein schweres Auswärtsspiel auf dem Programm. Die SG Heidelsheim/Helmsheim ist einer der Titelfavoriten und in eigener Halle eine Macht. Man kennt sich aus zahlreichen Begegnungen in der Badenliga und in der BWOL und meist ging es spannend zu. Unsere Löwen werden alles geben, und hoffen auf die Unterstützung möglichst vieler Fans. Gespielt wird in der Sporthalle beim Hallenbad in der Schwetzinger Straße in 76646 Bruchsal.

Das könnte dich auch interessieren:

Ein starke Mannschaftsleistung bescherte Stutensee... Badenliga Männer:       SG Stutensee-Weingarten   :     TSV Birkenau      27:22      (11:10)   Am späten Sonntagnachmittag empfing die SG S...
Großsachsen mit viel Leidenschaft und Wille zum ve...     Großsachsen mit viel Leidenschaft und Wille zum verdienten Heimsieg TVG Großsachsen-TV Gelnhausen 27:26 (12:10)   Es war eng, es wa...
Löwen geben sich im Derby keine Blöße Badenliga Männer SG Heddesheim I gegen TV Friedrichsfeld               33:22 Aufstellung: Niki Hoffmann, Robert Dulina, Nikola Pugar, David Walz...
Glückliches aber nicht unverdientes Unentschieden ... Badenliga Frauen SG Heddesheim I gegen SG Nußloch                         24:24 Aufstellung: Michaela Gärtner, Jaqueline Kurch, Yvonne Stöhr, An...

Kommentare