Damen gegen das Spitzenteam der HSG Pforzheim mit 19:26 (10:16)-Niederlage!

0
439

Damen gegen das Spitzenteam der HSG Pforzheim mit 19:26 (10:16)-Niederlage!

Ronja Breitenstein Neuenbürg
Zusammen mit Jasmin Walter sorgte hauptsächlich Ronja Breitenstein für Torgefahr aus dem Rückraum.

Gegen die Routiniers der HSG zeigten die Mädels eine ordentliche Partie. Letztlich hatten unsere Gäste einfach mehr spielerische Qualität in ihrem Kader. Der HCN erwischte einen guten Start und ging mit 3:1 in Front. Angeführt von Sandra Armbruster und Anett Belsö klärte die HSG die Verhältnisse und ging nach 18 Spielminuten beim 6:12 deutlich in Führung. Leider gelang es nicht, nochmals zu verkürzen und so hielt der Sechs-Tore-Rückstand bis zum Pausenpfiff der gut leitenden Unparteiischen.

In der Pause hatte man sich nochmals einiges vorgenommen. Als Ronja Breitenstein durch Strafwurf auf 15:18 traf, keimte nochmals leichte Hoffnung auf. Pforzheim hatte jedoch immer eine Antwort parat. Sandra Armbruster sorgte 10 Minuten vor Ende mit ihrem Treffer zum 16:22 für Klarheit. Unser Team wehrte sich tapfer, musste am Ende aber die Klasse der HSG anerkennen.

HCN 2000: Sarah Knoch, Lisa Schwarz – Anna Klimovets, Sarah Schulz (1), Elena Sigloch, Melanie Nonnemacher (3), Jasmin Walter (5), Sarah Kim Lehmann (1), Leonie Dittus (2), Ronja Breitenstein (6), Bianca Schäfer, Kristina Chudzik (1)

Bild 3000 mit Unterschrift: