Berichte vom Wochenende aus Heddesheim

0
434
SG Heddesheim
www.sg-heddesheim.de

. C-Jugend (JSG) bei JSG Walzbachtal    32:20

Zweiter Sieg im zweiten Spiel

Auch im zweiten Spiel mussten unsere C-Mädels auswärts antreten. Der Gastgeber, die JSG Walzbachtal, war für uns alle noch ein unbekannter Gegner, der seine ersten beiden Spiele verloren hatte. Wir wollten jedoch wie im jeden Spiel nicht auf den Gegner schauen, sondern uns auf unsere Stärken konzentrieren und die zwei Punkte mit nach Heddesheim nehmen.

In den ersten Minuten des Spiels ging es hin und her. Es war vor allem das schnelle Spiel der Gastgeber, das uns immer wieder Probleme in der Abwehr bereitete. In dieser Phase war es unserer vorgezogenen Deckung zu verdanken, dass wir immer wieder Bälle heraus fangen konnten und so über Konter zu Torerfolgen gelangten. Mitte der ersten Halbzeit setzten wir uns so langsam vom Gegner ab. Im Angriff lief alles nach Plan, schöne Spielkombinationen sorgten immer wieder für Gefahr. Nur das Abwehrverhalten ließ noch zu wünschen übrig, sonst hätten wir bereits zur Pause noch deutlicher geführt. In der Pause wurde vor allem das Abwehrverhalten angesprochen. Wir müssen mehr agieren und dürfen den Gegner nicht zu viel spielen lassen. Das wurde in der zweiten Hälfte schon viel besser umgesetzt und schon vergrößerten wir unseren Vorsprung weiter. Im Angriff hatte dann vor allen Anastasija einen Lauf und konnte ihre Stärke im Rückraum ausspielen.

Wenn sich unsere Mädels nicht immer wieder eine „Auszeit“ nehmen würden, hätte das Endergebnis noch viel höher ausfallen können.

Es ist zu sehen, dass wir uns immer besser einspielen, und wenn wir es schaffen,  wovon man auch ausgehen kann, diese Kleinigkeiten abzustellen, können wir viel erreichen.

Auf geht´s Mädels, wir arbeiten weiter an uns  – es gibt keine Geschenke in der Badenliga.

Es spielten: A. Schlechter, L. Barusso, M. Harbarth (1), J. v.d.Kamp (1), S. Riedel (2), L. Neuwinger, O. Schall (8), A. Klacar (10), A. Schmidt, N. Kupka (10)

 

männl. E-Jugend (JSG) bei HC MA-Vogelstang                      20:20

Bereits zu Beginn der Begegnung war es offensichtlich, dass sich keine der beide Mannschaften das Heft aus der Hand nehmen lassen wollte. So gestaltete sich das Spiel die ganzen 40 Min. über kampfbetont aber fair. Zwischenzeitlich konnten die Fans einige schöne Spielzüge der JSG sehen, z.B. als M. Ditrich den Ball erkämpfte und ihn den am Kreis frei stehenden M. Mildenberger passte, der den Ball direkt zum 1:2 verwandelte. Beim Stand von 6:11 lief es bei der JSG plötzlich nicht mehr rund. Die Abwehr war nicht aggressiv genug und im Angriff scheiterte man an sich selbst oder am Vogelstanger Torwart. Dies nutzte der Gastgeber gnadenlos aus und schnell lag die JSG mit 13:11 zurück. Bis zur Halbzeit konnte dieser Rückstand nicht aufgeholt werden. Zu Beginn der 2. Hälfte war bei der JSG die Konzentration wieder zurück. Nach einem weiten Pass des JSG-Torwarts N. Volk auf T. Tuschner war der Ausgleich hergestellt. Einige Minuten später ging die JSG innerhalb von 40 Sek. nach 2 Toren von T. Tuschner und einem Tor von J. Dyckhoff sogar mit 17:19 in Führung. Fast ging man von einem Vorentscheid aus aber die JSG machte es spannend und ließ die Vogelstanger Jungs auf 20:21 herankommen. Zum Ende der Partie gab es einen fragwürdigen Freiwurf für den HC Vogelstang, der glücklicherweise nur die Latte traf, so dass es beim Stand von 20:21 blieb.

Aufstellung: Volk; Azadeh, Bitzel, Chéne (5), Ditrich (2), Dykhoff (1), Götz, Größl, Iven, Keil, Mildenberger (6), Prucha, Türkoglu, Tuschner (7),

männl. D-Jugend (JSG) bei HSG Mannheim     16:10

 4. Sieg im 4. Spiel!

Die Spieler der HSG Mannheim wurden in den ersten Spielminuten überrascht, von der konzentrierten Leistung der JSG. Die Angriffe wurden konsequent ausgespielt und zum erfolgreichen Torabschluss gebracht. In der Abwehr gelang es dem Gegner nicht sein Spiel aufzubauen und die Spieler der JSG konnten einige technische Fehler des Gegners zu Tempogegenstößen nutzen. Dazu kam ein gut aufgelegter Torwart, der immer an der richtigen Stelle war und damit die Spieler der HSG Mannheim zur Verzweiflung trieb. Nach 12 Spielminuten stand es 3:11. Die Spieler der JSG konnten jetzt durchatmen und mit 6:12 ging es in die Halbzeit.

Der beruhigende Vorsprung wurde genutzt um allen Spielern Spielanteile zu geben und neue Formationen in Angriff und Abwehr auszuprobieren. Der Spielfluss wurde dadurch aber sehr gestört und die Spieler der JSG kamen mit ihren neuen Aufgaben nicht gut zurecht. Es häuften sich die technischen Fehler und auch beim Torabschluss wurden die Spieler nachlässig. Dementsprechend gewann der Gegner der HSG Mannheim an Sicherheit und konnte die zweite Spielhälfte mit einem Ergebnis von 4 : 4 ausgeglichen gestalten.

Es spielten: Thorben Gehrmann (Tor), Timon Ulbrich, Timo Sattler (5/1), Paul Lehmann (5/1), Nick Gellert (4), Jens Fath, Paul Heidsieck, Hannes Weindl (2), Veit Schlafmann, Jean-Pierre Schwind, Tilo Tuschner, Fabian Zwipf, Stephan Long

 männl. A-1-Jugend (JSG) bei JSG Goldstadt Pforzheim       28:34

Bittere Auswärtsniederlage bei der JSG Goldstadt

Die JSG begann vielversprechend, legte einige Tore vor doch nach 10 Minuten war Sand im Getriebe der jungen teuflischen Handballer. Die robuste Heimmannschaft konnte den Ausgleich erzielen und ging in Führung. Begünstigt durch zu viele technische Fehler und ungenaue Torabschlüsse geriet man auf die Verliererstraße. Der Gastgeber überraschte die Junglöwen mit einigen Bauerntricks. Die Kabinen wurden mit einer Führung von 19:14 für die Goldstadt Pforzheim aufgesucht.

Nach der Pause ging es Tor um Tor hin und her. Nach einigen Minuten erlaubten sich die teuflischen Löwen wieder technische Fehler im Angriff und erlaubte der Heimsieben klar und deutlich davon zu ziehen. Gegen Ende der Spielzeit war klar, dass man keine zwei Punkte aus Pforzheim mitnehmen konnte. Das Spiel endete mit 34:28 für die JSG Goldstadt.

Die JSG Handballer erlaubten sich heute zu viele Fehler und wurden durch einen cleveren Gegner besiegt.

Aufstellung:Ruland, Moringen; Badent (8/2), Bloch (3), M. Fitzer (2), R. Fitzer, Klapdohr (2), Maaß, Pugar (1), Schemenauer (4/1), Seidel, Wilde (6)           

Frauen Kreisliga 1 bei SG MTG/PSV Mannheim 1                   23:22

Knapper, aber nicht unverdienter dritter Sieg der Ib Damen im dritten Spiel. Dies sollte Auftrieb und Sicherheit für die nächsten Aufgaben geben.

Männer Kreisliga 4 beim TV Brühl 2                  37:29

 Mit einem Auswärtserfolg beim TV Brühl 2 holte man sich den 4. Sieg im 4. Spiel. Nur mit 8 Spielern und ohne etatmäßigen Torwart angereist, war der Sieg, insbesondere aufgrund der überragenden 2. Halbzeit, mehr als verdient. Zur Halbzeit noch 15:16 hinten, zog man in der 2. Halbzeit Tor um Tor davon. Selbst eine Manndeckung von Marco Schmich, konnte der TV Brühl 2 nicht für sich nutzen und Simon Schmid hielt einige 100%-ige Bälle, die den TV Brühl 2 fast zur Verzweiflung brachten. Patrick Boch erzielte den 30. Treffer für die SG; ich glaube, hierfür wird ein Kasten Bier fällig. Jungs, weiter so!!!!

Es spielten: Simon Schmid, Daniel Weth 1, Philipp Rodemer 9/1, Marcel Jöst 3, Marco Schmich 12/3, Patrick Boch 8, Robert Trapp 4

 Quelle: SG Heddesheim