Auch in Konstanz nichts zu erben

0
178
SG Heddesheim
www.sg-heddesheim.de

BWOL Männer

SG Heddesheim bei HSG Konstanz 2 21:30

Aufstellung: Robert Dulina, Kevin Mzyk, Björn Skade 1, Martin Geiger 1, Christian Fendrich 2, Nikola Pugar 3, Dominik Adam, Nico Kettner, Marlon Lierz 3, Christoph Hinrichs 2, Marvin Karpstein, Martin Doll, David Walzenbach 3 und Philipp Badent 6/3 

Auch in Konstanz nichts zu erben

Auch gegen die Youngsters aus Konstanz mussten sich die Löwen am Ende deutlich geschlagen geben. Dabei lief es zumindest in den ersten 20 Minuten noch ganz ordentlich. Marlon Lierz konnte mit seinen Treffern zum 2:3 und 5:6 in der Anfangsphase zwei Mal für eine Heddesheimer Führung sorgen. Mit Treffern von Philipp Badent, Nikola Pugar und Martin Geiger konnte man bis zur 18. Minute immer wieder auf den Ausgleich der Gäste antworten. In dieser Phase ließen die Jungs aus Konstanz allerdings auch schon drei Siebenmeter liegen. Dann folgten 10 Minuten ohne Heddesheimer Tor und Konstanz erspielte sich mit einem 5:0 Lauf von 8:9  auf 13:9 einen beruhigenden Vorsprung, der auch zur Pause (14:11) Bestand hatte.

Nach der Pause folgte dann och ein kurzes Aufbäumen der Löwen, aber zu mehr als einem 16:13 reichte es nicht. Im Gegenteil. Die jungen Gastgeber spielten jetzt unbeeindruckt ihr Spiel runter und bauten ihren Vorsprung bis zur 41. Minute vorentscheidend auf 23:15 aus. Damit war der Widerstand endgültig gebrochen. Am Ende stand dann die deutliche 30:21 Niederlage.

Am kommenden Wochenende erwarten die Löwen jetzt den SV Remshalden zum Kellerderby. Remshalden konnte am Wochenende etwas überraschend gegen Steißlingen punkten und damit nach Punkten mit den Löwen gleichziehen. Beide Teams haben wohl keine Chance mehr auf den Klassenerhalt, aber ein Heimsieg sollte eine Frage der Ehre sein. Mit ähnlicher Motivation werden auch die Gäste anreisen und so hoffen wir auf ein spannendes Spiel und ein dringend nötiges Erfolgserlebnis.