HCN macht Sieg gegen TV Hardheim früh klar 

0
363
Rechtsaußen Janick Nölle konnte mit seinem Team einen deutlichen Sieg verbuchen.

HCN macht Sieg gegen TV Hardheim früh klar 

Herren 1 – TV Hardheim 33:24

Rechtsaußen Janick Nölle konnte mit seinem Team einen deutlichen Sieg verbuchen.

Im letzten Heimspiel vor der Faschingspause stellte sich dem HCN der Tabellenletzte TV Hardheim entgegen. Die Buchberger mussten zwar auf Vincent von Witzleben und Kevin Langjahr verzichten, mit Phil Burkhardt und Joshua Wesierski konnte HCN-Coach Erkan Öz stattdessen aber auf zwei talentierte Kräfte aus der eigenen 1b-Mannschaft zurückgreifen.

Im HCN-Tor begann Florin Panazan. Und der nagelte die Neuenbürger Kiste von Beginn an zu. Dadurch ging der HCN zwar schnell mit 4:1 in Führung, drei schnelle Tore der Gäste sorgten allerdings für einen 4:4-Ausgleich. Die kurzzeitige Ladehemmung im HCN-Angriff war aber schnell behoben. Aus einer beherzt zugreifenden Abwehr heraus konnte man zudem einfache Tore aus dem Gegenstoß verbuchen, Rechtsaußen Janick Nölle netzte in der neunten Minute per Konter zum 6:4 ein. Nach 13 Minuten erzielte Marco Langjahr die 9:6-Führung für die Hausherren. Fortan konnte der Abstand stetig vergrößert werden. Vor allem HCN-Torwart Florin Panazan trieb die Hardheimer Schützen zur Verzweiflung. Mehr als ein duzend Paraden hatte er in Hälfte eins zu verzeichnen, darunter entschärfte er auch zwei Strafwürfe der Gäste. Artur Pietrucha sorgte zur Halbzeitpause für eine 16:8-Führung.

Anders als in den letzten Spielen gewohnt, ließ der HCN in Hälfte zwei nicht nach. Auch, wenn die Hardheimer Schützen nun erfolgreicher im Abschluss waren, der HCN ließ die Gäste nie um mehr als fünf Tore heran kommen. Auch nach 46 Minuten – Julian Frauendorff hatte gerade zwei Mal hintereinander getroffen – lag der Vorsprung beim 24:16 immer noch bei acht Toren. Auf Neuenbürger Seite wurde die Sieben auf der Platte aufgrund des hohen Vorsprungs ordentlich durchgemischt. Findan Krettek kam für die Schlussviertelstunde ins Neuenbürger Gehäuse, auch er konnte sich mit einigen Paraden noch auszeichnen. Auf Rechtsaußen durfte sich das Buchberger Eigengewächs Joshua Wesierski zeigen. Der erzielte dann mit seinem Tor zum 30:23 gleich seinen ersten Badenliga-Treffer. Den Schlusspunkt setzte Paul Nonnenmacher, der zum 33:24-Endstand einnetzte.

Nun liegt das spielfreie Faschingswochenende vor den HCN-Badenliga-Handballern, bevor es in zwei Wochen zuhause gegen den TSV Birkenau geht. Beide Mannschaften trennt nur ein Punkt. Ein Sieg im Spitzenspiel der Badenliga ist also für beide Mannschaften von eminenter Bedeutung.

HCN 2000: Panazan, Krettek – Frauendorff (7), Kraus (5), M. Langjahr (5), Pietrucha (4), Angrick (3), Kracht (3/1), Kern (2), Bäuerlein (1), Nölle (1), Nonnenmacher (1), Wesierski (1), P. Burkhardt