1. Mannschaft: Sieg zum Jahresabschluss; TSG Eintracht gewinnt gegen Dittigheim/Tauberbischofsheim

1. Mannschaft: Sieg zum Jahresabschluss; TSG Eintracht gewinnt gegen Dittigheim/Tauberbischofsheim

Im letzten Spiel des Jahres gastierte der Tabellenvorletzte der Verbandsliga, die HSG Dittigheim/Tauberbischofsheim, in Plankstadt. Die TSG Eintracht zeigte eine konzentrierte Leistung und behielt durch ein 34:26 (16:12) beide Zähler daheim.

Dabei war die Partie vor allem während der ersten Hälfte enger, als es die tabellarische Ausgangsituation vor dem Spiel hätte vermuten lassen. Maximilian Denne verwandelte einen Strafwurf sicher zum 1:0, Florian Brezina glich aus. Bei Plankstadt waren es vor allem die gute aufgelegten Rückraumspieler Nicolas Großhans und Domenic Stadler, die im Angriffsspiel erfolgreich waren (3:1/ 4.). Vergebene Möglichkeiten der Plänkschder, unter anderem zwei verworfene Siebenmeter, ermöglichten den Gästen, das Spiel zu drehen (4:5/ 11.). Eigentlich stand die Abwehrreihe der Wölfe bis dato gar nicht schlecht, dennoch kam die HSG immer wieder zu Torerfolgen, teilweise durch Abpraller und abgefälschte Würfe. Im Anschluss aber hielt Torhüter André Treiber seinen Kasten minutenlang sauber. Auch seine Vorderleute schienen die nötige Durchschlagskraft im Angriff gefunden zu haben. Nach dem 9:5 durch Timm Kemptner sah sich Gästetrainer Martin Keupp gezwungen, eine Auszeit zu nehmen (15.). Dittigheim/Tauberbischofsheim hielt den Anschluss, kam allerdings nicht näher heran (14:10/ 27.). Zwei Sekunden vor dem Pausenpfiff erzielte Tobias Ehler von Rechtsaußen den Halbzeitstand von 16:12 und brummte Björn Koffeman auch noch eine zwei-Minuten-Strafe auf.

Die HSG konnte ihre Überzahl zu Beginn des zweiten Durchgangs nicht in Zählbares ummünzen, es dauerte fast drei Minuten, bis der nächste Treffer fiel und die Gäste verkürzten (16:13/ 33.). Im Anschluss drehte Plankstadt dann aber mächtig auf und zog davon. Die Außen Timo Munz und Julian Maier schraubten den Abstand auf fünf Tore (18:13/ 34.). Die Gäste hingegen taten sich im Angriffsspiel wesentlich schwerer, Plankstadt hatte das Spiel im Griff. Nach dem 22:15 durch Max Denne war das Spiel eigentlich entschieden (40.). Trotzdem blieb die Begegnung attraktiv, weil die Grün-Weißen nicht aufsteckten und trotz des hohen Rückstands weiterkämpften. Das Wolfsrudel spielte die Partie souverän zu Ende, hielt den Abstand konstant. Trainer Niels Eichhorn nutzte die Möglichkeit und wechselte munter durch, gab jedem seiner Akteure Einsatzzeit. Am Ende stand ein 34:26-Sieg auf der Anzeigetafel.

Durch den Erfolg schließen die Wölfe die Hinrunde mit 20:04 Punkten auf Tabellenplatz zwei ab, nur einen Zähler hinter Herbstmeister Dossenheim. Somit haben die Plankstädter eine gute Ausgangssituation für die restliche Saison und alle Karten in der eigenen Hand.

An dieser Stelle wünscht die gesamte Handballabteilung allen eine gesegnete Weihnachtszeit im Kreise der Liebsten und einen guten Rutsch ins neue Jahr! 2018 beginnt für das Wolfsrudel mit einem Auswärtsspiel bei der TGS Pforzheim 2 (Sonntag, 14.01./ 18 Uhr).

TSG Eintracht: Treiber, Bodenseh; T. Pristl (4), Maier (2), Koffeman (2), Munz (7), Großhans (5), A. Schöffel, Mag. Verclas (1), Stadler (7/2), Denne (4/1), Kemptner (2), N. Schöffel

nt

Das könnte dich auch interessieren:

Start in die Rückrunde ist der SG Stutensee/Weinga...   Badenliga Männer:      SG Stutensee/Weingarten   -  SG Pforzheim/Eutingen  2         22:25    (12:13)   Nach der bitteren Niederl...
Karpstein verlängert in Leutershausen Karpstein verlängert in Leutershausen Marvin Karpstein hat seinen Vertrag bei der SG Leutershausen verlängert. Der 22-Jährige unter- schr...
Männliche B-Jugend feiert ersten Kantersieg TVSulzfeld – TGS Pforzheim 37:18 Männliche B-Jugend feiert ersten Kantersieg Endlich war es wieder soweit. Die B-Jugend des TV Sulzfeld empfing ...
Haie starten mit Sieg ins Handballjahr 2018! TV Edingen – TSG 62 Weinheim 21:20 (11:9) Haie starten mit Sieg ins Handballjahr 2018! Nach der Winterpause und lediglich drei Trainingseinheite...

Kommentare