Trikot-Präsentation wird für die Löwen zum Fest

0
461

Nach einer langen Erholungspause präsentierten sich die Rhein-Neckar Löwen zum ersten Mal der Öffentlichkeit. Nach dem morgendlichen Auftakt mit Lauftests und Fotoshooting im Leistungszentrum in Kronau ging es in Mannheim weiter.

Zunächst informierten Geschäftsführerin Jennifer Kettemann und der sportliche Leiter, Oliver Roggisch, zusammen mit Matthias Bäumer, dem Geschäftsführer des neuen Ausrüsters PUMA, die anwesenden Medienvertreter über die gemeinsamen Ziele. Bäumer verspricht sich aus der „Kooperation der beiden Raubkatzen“, dass „beide hungrig sind. Sie sind dynamisch, arbeiten professionell und gleichsam innovativ.“ Er betonte, dass „sich beide Seiten den sportlichen Erfolg wünschen, in erster Linie aber eine intensive und authentische Zusammenarbeit anstreben. Es geht vor allem darum die Fans zu begeistern.“

Die Medienvertreter bekamen das neue Trikot vorab zu sehen, wollten aber im Gegenzug die Fotos nicht vor der eigentlichen Präsentation veröffentlichen. Der sportliche Leiter der Löwen zeigte sich vom Puma-Trikot sehr angetan und meinte: „Ich habe früher auch in Puma gespielt und kann feststellen, nachdem ich dieses Trikot ausprobiert habe, dass sich Puma enorm weiterentwickelt hat. Wenn man gesehen hat, mit welchem Stolz unsere Jungs die Trikots übergestreift haben, ist das das größte Kompliment für den Hersteller“. Oliver Roggisch ergänzte noch: Einer unserer Charakterzüge als Verein ist es, cool zu sein. Mit Puma haben wir nun einen coolen Partner zur Seite.“ Auf die Frage nach den gemeinsamen Zielen antwortete Roggisch: „Wir wollen in allen Wettbewerben eine Rolle spielen, aber die konkreten Ziele wollen wir erst zusammen mit der Mannschaft erarbeiten.“

Jennifer Kettemann hob noch einmal hervor, dass der Ausrüster auf die Löwen zugekommen sei: „Bis dahin konnten wir davon nur träumen.“ Sie betonte, dass der bis 2023 laufende Ausrüster-Vertrag von enormer Bedeutung für die Löwen sei: „Für uns ist das ein absoluter Meilenstein, der unseren Verein auf ein neues Level hebt.“ 

Puma-Geschäftsführer Bäumer begrüßte das neue Mitglied in der großen Puma-Familie. Das badische Team darf nun in einem Atemzug mit den Fußballgrößen Manchester City oder Olympic Marseille sowie Handball Weltmeister Dänemark genannt werden, denn sie werden alle mit Sportartikel der Herzogenauracher Firma ausgerüstet. Bäumer erhofft sich aus der Zusammenarbeit mit dem Löwenteam eine besondere Strahlkraft für den Handball. 

Im zweiten Teil der Pressekonferenz stellte Christopher Monz die Neuzugänge des Löwenrudels vor. Als Nachfolger von Nikolai Jacobsen durfte auf der Trainerbank Kristjan Andresson begrüßt werden. Er war von seinem ersten Arbeitstag mit der Mannschaft begeistert und betonte, dass er am Morgen ein Team vorgefunden hat, das auch im Sommer gut gearbeitet hat. Mit der Formulierung von den gesteckten Zielen zeigte sich der gebürtige Isländer, der zuletzt als Schwedischer Nationaltrainer sehr erfolgreich war, äußerst zurückhaltend: „Natürlich wollen wir so gut wie möglich abschneiden. Welches Potenzial in der Mannschaft steckt hat man in der Vergangenheit gesehen.“ Anschließend wurden Uwe Gensheimer, Niclas Kirkelökke, Tim Ganz und Romain Lagarde begrüßt, die kurz antworteten, dass sich auf die neue Saison freuten. 

Um 16.00 Uhr begann dann auf den Kapuzinerplanken in Mannheim bei herrlichem Wetter ein Fest der Löwenanhänger, das schließlich das lange Warten auf das neue Trikot beenden sollte. Das gesamte Team war anwesend und „enthüllte“ gemeinsam das neue Outfit der Löwen. Jennifer Kettemann wies bei ihrer Ankündigung noch einmal auf das besondere Vertrauen der Löwenfans hin, die im Vorfeld 411 neue Trikots bestellt hatten, ohne diese jemals vorher gesehen zu haben. 

Weit mehr als 500 Menschen waren an diesem Nachmittag nach Mannheim gekommen und wurden nicht nur Zeuge der Trikotpräsentation, sondern auch von der Mannschaft für ihr Kommen belohnt. Alle Spieler fanden sich an den Aktionsständen ein und standen den Anhängern für Autogramme und Fotos zur Verfügung. Ab Mittwoch wird Kristjan Andresson die Löwen in der anstehenden Vorbereitung zur Arbeit bitten.