Löwen müssen sich in starker Umgebung behaupten

0
1187

Löwen müssen sich in starker Umgebung behaupten

Zwei Traditionen begleitet die zweite Mannschaft der Rhein-Neckar Löwen zu Beginn jeder Saison: Zum einen ändert sich das Gesicht der Mannschaft aufgrund des personellen Wechsels. Und zum anderen lautet das Saisonziel für die Drittligasaison: Klassenverbleib.
„Nix anderes zählt“, sagen die beiden Trainer Michel Abt und André Bechtold und erklären auch, warum das so ist. „Wir haben in jeder Saison mit die jüngste Mannschaft. Jedes Jahr wechseln aus der A-Jugend Spieler in den Seniorenbereich und aktuelle A-Jugendliche agieren parallel in der Jugendbundesliga und auch in der 3. Liga. Da geht es in erster Linie darum, den Übergang zu schaffen.“
Drittligasaison startet für die Badener am 24. August
Für die anstehende Saison, die am 24. August mit dem Auswärtsspiel in Zweibrücken startet, ist das nicht anders. Mit Lars Röller, Luca Braun und Timo Zehrbach wechseln drei A-Jugendspieler fest in den Drittligakader, wo sie letzte Saison bereits als Jugendspieler Erfahrungen sammeln konnten. „Das kommt den drei natürlich jetzt zugute, wobei sie jetzt noch mehr in der Pflicht stehen“, erklären Bechtold/Abt, die seit Mitte Juni intensiv mit dem neu formierten Team gearbeitet haben. In den letzten Juli-Tagen gab es ein paar Tage Vorbereitungspause, wobei jeder Spieler „Hausaufgaben“ erhielt, ehe es Anfang August wieder intensiv im Kollektiv weiterging.
Ein erster Härtetest war die Teilnahme beim Horst-Ziegenhagen-Gedächtnisturniers beim TV Knielingen. Die Junglöwen wurden Turniersieger, obwohl sie in den Trainingseinheiten zuvor kräftig gefordert wurden. Neu dabei oder vielmehr wieder dabei ist das Torhüterduo: Daniel Unser kehrte an seine einstige Wirkungsstätte zurück und wird im Verein zusätzlich noch als Torwarttrainer agieren. Und für den jungen Can Adanir beginnt mit dem Wechsel zu den Löwen ein neuer Lebensabschnitt. Der talentierte Schlussmann wechselt mit Drittligaerfahrung von der HSG Hanau nach Nordbaden und wird auch als dritter Torwart für den Profibereich zur Verfügung stehen.
Derbys fallen aufgrund der Neueinteilung weg
Für die Löwen ist es ein großer Wehrmutstropfen, dass aufgrund der Einteilung der vier Dritten Ligen erneut zwei Derbys wegfallen. In der letzten Saison traf es die SG Leutershausen und den TV Großsachsen; in der kommenden Runde werden nun auch die HG Oftersheim/Schwetzingen und die SG Nußloch in die Ost-Staffel rücken. Wieder in der Süd-Staffel ist der Zweitligaabsteiger HSG Konstanz, auch Absteiger HG Saarlouis wurde dem Süden zugeordnet. Neu dabei sind die Aufsteiger TV Willstätt, TVS 1907 Baden-Baden und VTZ Saarpfalz.
Nach dem Wiederstart geht es für die Löwen am 5. August beim JOKER Jeans-Cup des TSV Bönnigheim gegen den Swiss Handball League-Meister Wacker Thun, Ost-Drittligisten MSG Groß-Bieberau/Modau sowie die Ligakonkurrenten TuS Fürstenfeldbruck und HC Oppenweiler/Backnang. Am 10. und 11. August folgt das „Heimspiel“ beim 25. Geider-Cup in der Stadthalle Östringen. Gegner dort sind Cupverteidiger und Drittliga-Kontrahent TGS Pforzheim, TuS 04 Dansenberg, Drittligaasteiger SG Köndringen/Teningen sowie der schweizerische Zweitligist STV Baden.
3. Liga, Staffel Süd:
Rhein-Neckar Löwen II, TSB Heilbronn-Horkheim, SV Salamander Kornwestheim, TGS Pforzheim, HBW Balingen-Weilstetten II, TSG Haßloch, TSV Neuhausen/Filder, VfL Pfullingen, HC Oppenweiler/Backnang, TuS 04 Dansenberg, TuS Fürstenfeldbruck, HSG Konstanz (Absteiger), HG Saarlouis (Absteiger), TVS 1907 Baden-Baden (Aufsteiger), TV Willstätt (Aufsteiger) und VTZ Saarpfalz (Aufsteiger).

Jubiläumsveranstaltung beim 25. Geider Cup am 10./11. August
Zum diesjährigen 25. Jubiläum des Geider Cups werden auch diesmal wieder hochkarätige Teams in der Östringer Stadthalle erwartet. Mit dabei sind unter anderem der Cupverteidiger die TSG Pforzheim unter Trainer Andrej Klimovets. Weitere 3. Liga Teams sind der TuS 04 Dansenberg und das Hometeam Rhein-Neckar Löwen II. Komplettiert wird das Feld vom starken Schweizer Zweitligisten STV Baden Handball, der nach Ablauf dieser Saison einen starken zweiten Platz in der NLB erreicht hat. Seit 25 Jahren mit dabei ist die SG Köndringen/Teningen. Die „Sieben“ von Trainer Ole Andersson musste den bitteren Gang in die Baden-Württemberg Oberliga antreten.
Das Eröffnungsspiel am Freitag, 10.08.2018 bestreiten die Hausherren um 20 Uhr gegen das Team aus der Schweiz. Die weiteren Begegnungen finden dann am Samstag ab 09 Uhr statt. Gespielt werden zwei Mal 20 Minuten mit fünf Minuten Halbzeitpause. Für das leibliche Wohl wird an beiden Tagen gesorgt sein. Die Siegerehrung mit lukrativen Preisen startet gegen 18.30 Uhr. Der Eintritt ist wie jedes Jahr auch diesmal kostenfrei.
Spielplan 25. Geider Cup 2018
Freitag 10.08.2018
20.00 Uhr Spiel 1 STV Baden Handball – Rhein-Neckar Löwen II
Samstag 11.08.2018
09.00 Uhr Spiel 2 TSG Pforzheim – TuS 04 Dansenberg
10.00 Uhr Spiel 3 SG Köndringen/Teningen – STV Baden Handball
11.00 Uhr Spiel 4 Rhein-Neckar Löwen II – TGS Pforzheim
12.00 Uhr Spiel 5 TuS 04 Dansenberg – SG Köndringen/Teningen
13.00 Uhr Spiel 6 TGS Pforzheim – STV Baden Handball
14.00 Uhr Spiel 7 TuS 04 Dansenberg – Rhein-Neckar Löwen II
15.00 Uhr Spiel 8 SG Köndringen/Teningen – TGS Pforzheim
16.00 Uhr Spiel 9 STV Baden Handball – TuS 04 Dansenberg
17.00 Uhr Spiel 10 Rhein-Neckar Löwen II – SG Köndringen/Teningen
Spielmodus: 2 x 20 Minuten (5 Minuten Halbzeit), 15 Minuten Pause zwischen den jeweiligen Begegnungen (Warmmachphase)
Punktewertung: Sieg (2 Punkte) Unentschieden (1 Punkt) Niederlage (0 Punkte)
Wertungsfolge: Punkte, Tordifferenz, erzielte Treffer, direkter Vergleich, Los

Das könnte dich auch interessieren:

Junglöwen gewinnen Spitzenspiel gegen den TVB deut... Junglöwen gewinnen Spitzenspiel gegen den TVB deutlich Der als verlustpunktfrei angereiste Spitzenreiter TV Bittenfeld wurde von der A-Jugend der Rhe...
Unser hält gegen Kornwestheim Heimsieg fest Unser hält gegen Kornwestheim Heimsieg fest Die Schlussminute war nichts für schwache Nerven: Zuerst hämmert Philipp Ahouansou aus gut zehn Metern ...
DHB – Pokal: Löwen müssen zu den Füchsen Ber... Die Rhein-Neckar Löwen treffen im Viertelfinale um den DHB-Pokal auswärts auf die Füchse Berlin. Dies ergab die Auslosung am heutigen Donnerstag. Hand...
Löwen-Express auch in Pfullingen nicht zu stoppen Löwen-Express auch in Pfullingen nicht zu stoppen Das beste Auswärtsteam der Dritten Handball-Liga hat erneut zugeschlagen: Mit 33:29 (15:11) gewan...