Erneuter Vizetitel für die Junglöwen

0
1165

Erneuter Vizetitel für die Junglöwen

Trotz des 29:26 (14:9)-Siegs der Rhein-Neckar Löwen im Final-Rückspiel wurde es nichts mit der Deutschen Meisterschaft für die Badener. Aufgrund des deutlichen 28:21-Erfolgs im Hinspiel errang der SC den Meistertitel. Vor 820 Zuschauern in der Stadthalle Östringen lieferten sich beide Teams eine packende Partie.

Kurz nach dem Seitenwechsel hatten die Junglöwen beim 16:9 sogar kurzzeitig den Siebentore-Rückstand wettgemacht. Doch dieser Kraftakt hatte auch viel Energie gekostet. In der Folge konnten die Magdeburger wieder verkürzen und das Gesamtpolster damit verteidigen. Bei der anschließenden Siegerehrung bekam der SCM verdientermaßen die Meister-Trophäe. Doch auch die Badener durften sich über den erneuten Vizemeistertitel freuen.

Spielstatistik

Rhein-Neckar Löwen: Villmann, Zanki, Grupe – Boch, Scholtes, Veigel (1), Neagu (2), Stadtmüller, Mohr (4), Ahouansou (10), Hemmer, Roth (1), Büttel (7), Cotic (4).

SC Magdeburg: Diestelberg, Platzwaldt – Gehlert, Hoffmann (7/6), Haake (2), Uscins (4), Roth, Haeske (2), Meyer, Schöll (4), Winter (1), Wucherpfennig, Eißing (4), Döbler (2).

Schiedsrichter: Fetdke/Wienrich; Spielaufsicht: Ermentraut; Zuschauer: 820; Siebenmeter: 0:6/6; Zeitstrafen: 2:2 Minuten.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Auszeichnung mit Stern für Nachwuchsarbeit der Jun... Auszeichnung mit Stern für Nachwuchsarbeit der Junglöwen Die Rhein-Neckar Löwen sind von der Deutschen Handball-Liga (HBL) für ihre Nachwuchsarbeit...
Erstauflage des BGV-Löwencamps sorgt für Begeister... Erstauflage des BGV-Löwencamps sorgt für Begeisterung bei Kids und Eltern Laurenz Pulcher ist begeisterter Handballspieler und Fan der Rhein-Neckar L...
Beeindruckende Vorrunde lässt Niederlage verschmer... Philipp Ahouansou – Foto: RNL/Knebel Niederlagen sind immer schmerzlich. Weil die Rhein-Neckar Löwen II zuvor in der Dritten Handball-Liga aber se...
Löwen benötigen starke zweite Halbzeit Die Rhein-Neckar Löwen galten am Samstagabend gegen den TSV Hannover-Burgdorf als klarer Favorit, da die „Recken“ aufgrund personeller Probleme sehr s...