Auswärtsaufgaben für die Löwen

0
190

Auswärtsaufgaben für die Löwen

Der Fokus richtet sich auf Freitagabend, wenn die Drittligamannschaft der Rhein-Neckar Löwen beim TVS 1907 Baden-Baden gastiert. Die Partie in der Rheintalhalle Sandweier wird um 20.30 Uhr angepfiffen. Am Sonntag (17 Uhr, Gemeindehalle) ist die A-Jugend im Einsatz. Der Bundesliga-Spitzenreiter gastiert beim TV Bittenfeld. Bereits um 12 Uhr tritt die B-Jugend in der EWS-Arena bei FA Göppingen an.

Das Drittligaabenteuer für den TVS 1907 Baden-Baden erbrachte bislang viele Misserfolge. Neunzehn Niederlagen kassierte das Team aus Sandweier, das nur eine Partie gewann und eine Begegnung unentschieden spielte. Somit stehen die Südbadener abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Feiern konnten die TVS-Handballer aktuell trotzdem, denn bereits zum vierten Mal wurden sie von den Lesern einer Regionalzeitung zur Mannschaft des Jahres gewählt.

Auf dem Feld selbst lief es bislang wenig positiv. Angesichts der Tatsache, dass der bislang einzige Saisonsieg im Südbadenderby gegen Willstätt am ersten Spieltag eingefahren wurde und auch das Remis in Neuhausen schon sehr lange zurückliegt, blickt der Aufsteiger auf eine lange Leidenszeit zurück. Völlig anders gestaltete sich die Saison für die Löwen, die auf dem dritten Tabellenplatz rangieren und in diesem Jahr aus den vier Spielen fünf Punkte ergattert haben.

A- und B-Jugend ebenfalls auswärts gefordert

In der A-Jugendbundesliga sind die Löwen Klassenprimus. Am Sonntag steht aber eine harte Prüfung an, denn es geht zum Tabellendritten nach Bittenfeld. Der TVB liegt vier Zähler hinter der Mannschaft von Trainer Daniel Haase und wird in der eigenen Gemeindehalle versuchen, die Zähler zu behalten.

Unter Zugzwang steht auch die B-Jugend in der Baden-Württemberg-Oberliga. Der Tabellenzweite führt punktgleich mit Helmlingen die Liga an. Somit ist das Team der Trainer Daniel Meyer und Tobias Knaus gefordert, aus der Göppinger Arena etwas Zählbares mitzubringen. Zumal in Schlagdistanz auch die Verfolger JSG Balingen-Weilstetten und SG Pforzheim/Eutingen lauern.