HC Neuenbürg 2000 vermeldet drei Neuzugänge für die kommende Saison

0
1452


Nachdem der HCN vor rund zwei Wochen den Aufstieg in die Baden-Württemberg-Oberliga feiern konnte, wurden die Planungen für die kommende Saison rasch auf die Zielgeraden gebracht. Schließlich hatte man nun Planungssicherheit bezüglich der Klassenzugehörigkeit in der kommenden Saison. Es galt zunächst die Abgänge von Artur Pietrucha und Paul Nonnenmacher zu ersetzen. Die sportliche Führung des HCN kann bis zum jetzigen Zeitpunkt drei Neuzugänge präsentieren. 

Für den Rückraum konnten der HCN zwei Spieler von Heidelsheim/Helmsheim an die Enz lotsen. Mit Raphael Blum kommt ein Shooter, wie er im Lehrbuch steht, nach Neuenbürg. Der Rechtshänder machte seine ersten handballerischen Schritte beim TV Brötzingen. Die ersten Jahre im Herrenbereich verbrachte er bei der TGS Pforzheim, bei der er als Perpektivspieler auch im Drittliga-Kader stand. Nach den Stationen SG Pforzheim/Eutingen und SG Stutensee/Weingarten wechselte der Rückraumhüne vor zwei Jahren zur SG Heidelsheim/Helmsheim. Nun kommt der abwehrstarke Halblinke der in Birkenfeld wohnt zum HCN und wird den Kader verstärken. Außerdem wird er im Jugendbereich als A-Jugendtrainer dem HCN behilflich sein. B

Raphael Blum


Spieler Nummer zwei, der von der SG Heidelsheim/Helmsheim nach Neuenbürg kommt, ist Philipp Karasinski, der den HCN auf der linken Rückraumposition und im Mittelblock verstärkt. Bevor er vor einem Jahr zur SG Heidelsheim/Helmsheim wechselte, war der Rechtshänder lange Jahre für die HSG Ettlingen/Bruchhausen im Einsatz. Diese Verpflichtung ist auch deshalb wichtig weil Kevin Langjahr nach seiner OP noch einige Zeit benötigen wird um an die alte Leistungsstärke anzuknüpfen.  Bild 2000 mit Unterschrift:

Philipp Karasinski

Für die Rechtsaußen-Position konnte Colin Sandkühler vom BSV Phönix Sinzheim verpflichtet werden. Der technisch gut ausgebildete Linkshänder ist noch für die A-Jugend spielberechtigt, hat sein Können im Herrenbereich aber bei seinem letzten Verein schon unter Beweis stellen können. Das junge Nachwuchstalent ist für die Rechtsaußen – Position vorgesehen.  

Colin Sandkühler