Felix Jaeger wird die SGL verlassen

0
932
SG Leutershausen
www.sgl-verein.de

Felix Jaeger wird die SGL verlassen

Rückraumspieler Felix Jaeger wird die SG Leutershausen voraussichtlich zum Saisonende verlassen, um entweder in die Zweite Liga oder wieder in Richtung Heimat zu wechseln. Jaeger hat das Angebot auf eine Vertragsverlängerung bei den Roten Teufeln nicht angenommen.

Jaeger zu seiner Entscheidung: „Es fiel mir nicht leicht, das Angebot der SGL auf Vertragsverlängerung abzulehnen, da mir „Hause“ sehr ans Herz gewachsen ist. Ich fühle mich in der Mannschaft und im Umfeld sehr wohl und die Möglichkeit, mit meinem Bruder Philipp zusammen zu spielen und zu wohnen ist natürlich auch großartig.

Ich bin nach Leutershausen gekommen, um den nächsten Schritt in meiner Entwicklung zu machen und um weiter nach oben zu kommen. Nun möchte gerne wieder zurück in Heimatnähe, um einen verstärkten Schwerpunkt auf mein Studium zu legen und um dort handballerisch den nächstmöglichen Schritt zu gehen. Ich werde mich in Ruhe orientieren und die Möglichkeiten abwägen, die sich mir bieten. Bis dahin werde ich für die SGL und ihre Fans alles geben, um diese Saison mit größtmöglichem Erfolg zu beenden.“

Felix Jaeger kam in der Saison 2017/2018 vom VfL Gummersbach an die Bergstraße und entwickelte sich schnell zu einem Leistungsträger.

Mark Wetzel, Sportlicher Leiter: „Das ist für uns natürlich sehr schade, weil Felix ein extrem wichtiger Spieler ist und auch menschlich ein echt guter Typ – aber wir akzeptieren seine Entscheidung und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.“

Das nächste Heimspiel steht für die SG Leutershausen bereits am Samstag (19 Uhr) gegen die U23 des HC Erlangen an.